Jetzt
Angebot
einholen

DATENSCHUTZ. FÜR. UNTERNEHMEN.

Anspruch und Realität beim Datenschutz klaffen in Schweizer Unternehmen auseinander.

Wir helfen Ihnen mit unserer Plattform und unseren Diensten ihr Unternehmen datenschutzkonform aufzustellen.

Auditing

mehr dazu

Datenschutzsoftware

mehr dazu

Ext. Datenschutzbeauftragter

mehr dazu

Wieso Datenschutz wichtig ist!

Seit der Einführung der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat das Thema Datenschutz längst alle Wirtschaftszweige erreicht und beachtlich an Bedeutung gewonnen, so dass die Unternehmen nicht mehr darum herum kommen, um sich nicht mit diese Thema zu beschäftigen. Aus den unterschiedlichsten Bestimmungen, Richtlinien und Verordnungen auf nationaler und europäischer Ebene haben sich zentral Grundprinzipien wie Zweckbindung, Datenminimierung, Richtigkeit, Speicherbegrenzung, Integrität und Rechtmässigkeit (Treu und Glauben) im Umgang mit der Datenverarbeitung etabliert

6 Grundprinzipien in der Datenverarbeitung

Rechtmässigkeit, Zweckbindung, Datenminimierung, Richtigkeit, Speicherbegrenzung, Integrität

NEWS

e-banking

Linktipp: «eBanking – aber sicher!»

Auf der Website www.ebankingabersicher.ch finden Interessierte praxisnahe Informationen zu notwendigen Massnahmen und Verhaltensregeln für eine sichere Anwendung von E-Banking-Applikationen.

weiterlesen

Auf der Website www.ebankingabersicher.ch finden Interessierte praxisnahe Informationen zu notwendigen Massnahmen und Verhaltensregeln für eine sichere Anwendung von E-Banking-Applikationen.

3 Millionen Euro Bussgeld an Carrefour

Veraltete Kundendaten in einem Bonusprogramm welche die französische Supermarktkette Carrefour gesammelt hat, kommen sie teuer zu stehen. Die französische Datenschutzbehörde CNIL verhängte ein Bussgeld von insgesamt 3,05 Millionen Euro.

weiterlesen

Veraltete Kundendaten in einem Bonusprogramm welche die französische Supermarktkette Carrefour gesammelt hat, kommen sie teuer zu stehen. Die französische Datenschutzbehörde CNIL verhängte ein Bussgeld von insgesamt 3,05 Millionen Euro.

Widerstand gegen den digitalen Schweizer Pass

Anfang März 2021 stimmen wir über das Gesetz über die elektronische Identität (E-ID-Gesetz) ab. Wie die NZZ nun vor einer Woche berichtet hat, wollen verschiedene Kantone das Gesetz bekämpfen, obwohl die Konferenz der Kantonsregierungen (KdK) an seiner Plenarversammlung vom 19. Dezember 2019 zugunsten des E-ID-Gesetzes ausgesprochen habe.

weiterlesen

Anfang März 2021 stimmen wir über das Gesetz über die elektronische Identität (E-ID-Gesetz) ab. Wie die NZZ nun vor einer Woche berichtet hat, wollen verschiedene Kantone das Gesetz bekämpfen, obwohl die Konferenz der Kantonsregierungen (KdK) an seiner Plenarversammlung vom 19. Dezember 2019 zugunsten des E-ID-Gesetzes ausgesprochen habe.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klickst, erklären Sie sich damit einverstanden.


Mehr erfahren

Schließen